Feeds:
Beiträge
Kommentare

enduroXcup

 

 

Die internationale Endurocross Meisterschaft

startet 2015 in die zweite Saison

 

Möchtet ihr bei der int. Endurocross Meisterschaft 2015 um den Titel kämpfen?

Nach den Qualizeiten wird in die Klassen Sport, Expert und Pro eingeteilt. Hier kämpft ihr mit gleichwertigen Fahrern um den Tagessieg und um Punkte für die Meisterschaft. Ihr könnt aber auch ganz ohne Serienstress Endurocross in der Klasse Hobby schnuppern. Hier geht es nicht um Meisterschaftspunkte aber um den Tagessieg.

Bewerbt euch um einen festen Startplatz mit Wunsch-Startnummer. Es ist kostenlos und eine Einschreibung ist nicht erforderlich. Um euch den Vorteil eines sicheren Startplatzes mit fester Startnummer zu sichern genügt eine kurze Mail mit folgenden Angaben:

  • Name
  • Wohnort
  • Land
  • Verein/ Team
  • Sponsoren
  • Mail-Adresse
  • Wunsch-Startnummer
  • sportliche Highlights
  • Motorrad

die Mail senden an guenter@enduro-x.de

Wenn ihr einen festen Startplatz habt, genügt während der Saison eine kurze Mail als Nennung (Name xx, # xx nehme teil in xx, am xx) und nicht vergessen Nenngebühr überweisen.

Also verschafft euch den Vorteil !  Wie schon:

Fahrer-25.3-S1

Fahrer-25.3-S2

Fahrer-25.3-S3

 

1514595_10153748479963306_4908453938525553859_n

Nach der Saison ist vor der Saison und damit die Zeit um zurück zu blicken und bereits nach vorne zu schauen. 2014 wurde der enduroXcup das erste Mal als Endurocross-Serie für Hobbyfahrer und Profis ausgetragen. Von Fahrern aus ganz Europa und einem Gast aus Südafrika wurde jede Menge Rennaction auf anspruchsvollen Strecken geboten. Einen großen Beitrag leisteten die Vereine mit ihrem Engagement.

Auch in der Saison 2015 ist es das gemeinsame Ziel von enduroXevents und den Vereinen EnduroCross Rennen in ganz Deutschland auf die Beine zu stellen, die mit unbürokratischer Anmeldung und einer professionellen Organisation glänzen. Für die exakte Zeitmessung ist nach wie vor das Team von „MONI zählt“ zuständig. Über Kontrollmonitoren an der Strecke sind die Fahrer jederzeit über den aktuellen Stand der Dinge informiert und werden vom Streckensprecher durch das Programm am Renntag geführt.

 

Werl_Start

 

Der neue Modus

Nach der Auswertung des Feedbacks der Fahrer haben wir für die kommende Saison etwas am Rennmodus gefeilt. Der Tag beginnt identisch mit dem freien Training und zwei gezeiteten Trainings. Nach den Trainingszeiten (Qualifikation) werden die Fahrer für den restlichen Renntag in drei Gruppen eingeteilt: Hobby, Sport und Expert/Pro.

  • Expert/Pro
  • Sport
  • Hobby

Durch die Einteilung in Hobby, Sport und Expert/Pro können wir die Strecken für Hobby/Sport einfacher und für Expert/Pro schwerer und technisch anspruchsvoller gestalten. Für die Klassen Hobby-/Sportfahrer werden entweder leichtere Hindernisse oder Umfahrungen in die Streckenführung integriert. Außerdem wird die Rundenanzahl der Rennen den einzelnen Klassen entsprechend angepasst. Bei jedem Rennen entscheidet die Qualifikationszeit in welcher Klasse man startet. Ein Auf- oder Absteigen in eine andere Klasse ist während des Renntages nicht mehr möglich. Durch diesen Modus hat jeder Fahrer die Möglichkeit um den Tagessieg in einer Klasse zu kämpfen, die seinem Leistungsniveau entspricht.

 

Paul Bolton GB beim indoor enduroX 2014

Paul Bolton GB beim indoor enduroX 2014

Expert/Pro

  • Qualifikations-Platzierungen 1-24
  • 2 Halbfinale, Platz 1 – 6 je Halbfinale ins Pro Finale, Platz 7 – 12 je Halbfinale in Expert Finale
  • Finale Expert – 8 Runden
  • Finale Pro – 2x 9 Runden

Sport

  • Qualifikation Platz 25 – 64
  • 2 Halbfinale, Platz 1-10 direkt ins Finale, ab Platz 11 ins LCQ
  • LCQ – Top 4 qualifiziert für Finale
  • Finale Sport – 7 Runde

Hobby

  • Qualifikation ab Platz 65
  • Finale Hobby über 6 Runden
  • keine Meisterschaftspunkte
Wade Young #55 aus Südafrika

Wade Young #55 aus Südafrika

 

Punkteschlüssel

  • Hobby – keine Punkte
  • Sport – 1 – 27 Punkte
  • Expert – 30 – 45 Punkte
  • Pro – 47 – 72 Punkte

Die Nenngebühr wird sich 2015 um 5 € erhöhen. Diesen „Solidaritätszuschlag“ setzen wir am Renntag zu 100% als Gewinnprämie ein und stocken diesen Betrag noch auf. Der Gesamtbetrag wird für Podiumsplatzierungen im Finale Expert und Pro ausgeschüttet.

In allen Klassen gibt es an jedem Renntag Pokale und Medaillen zu gewinnen.

indoor_endurox_vs7

Wenn ihr euch jetzt fragt, ob ihr am Renntag genug zu fahren kommt, dann haben wir eine klare Antwort für euch: JA!

  • Die wenigste Zeit auf der Strecke verbringen die Hobby-Fahrer mit Training, zweimal Zeittraining und Finale über 6 Runden.
  • Sportfahrer sind fünf mal auf der Strecke, mit LCQ sogar sechs mal.
  • Fahrer der Expertklasse dürfen fünf mal auf die Strecke
  • Profiklasse sogar sechs mal.

Es werden wie bereits 2014 viele deutsche und auch internationale Topfahrer am Startgatter stehen. Wir hoffen durch die neue Hobbyklasse mit entschärften Strecken noch mehr Fahrer zu motivieren einmal in den EnduroCross Sport rein zu schnuppern und sich im enduroXcup mit Gleichgesinnten zu messen. Die Aussage „alles ist auch für Hobbypiloten fahrbar“ wird sich wieder bewahrheiten und die Fahrer der Sport-/Expert-/ und Profi Klasse werden auch 2015 wieder auf ihre Kosten kommen und für die Zuschauer spannende Rennen und eine gute Show abliefern.

enduroX (c) Jens BeckerenduroXcup Champion 2014 Robert Scharl # 11 Team MXtreme

Termine enduroXcup 2015

  • 16./17. Mai – Ort, noch nicht bestätigt
  • 13./14. Juni – enduroX in Flöha
  • 4./5. Juli – bregringXrodeo in Bräunlingen
  • 1./2. August – enduroX in Augsburg
  • Oktober – enduroXcup Finale

Seid gespannt auf die neue Saison 2015 und merkt euch die Termine vor !

nikolausenduroX 2014

auch auf der MotoX Seite mit schönen Fotos – klickt euch rein

 http://motoxmag.mpora.de/news/nikolausendurox-2014-niederwuerzbach-mit-ueber-200-fahrern.html#YCHi0ubJBsTUQsv4.97

Über 200 Starter beim größten Nikolausenduro des Jahres !

1514595_10153748479963306_4908453938525553859_n

Im zweiten Jahr nach dem Umzug von Neunkirchen nach Niederwürzbach auf die ehemalige Motocross WM Strecke Zur Lettkaulkonnte das NikolausenduroX einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Der Ansturm war so groß, dass die Nennung vorzeitig geschlossen werden musste. Am Renntag kamen über 200 Fahrer aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Luxemburg ins Saarland gereist um ein letztes Mal in der Saison 2014 ihre Motoren zu starten. Der Wetterfrosch meinte es dieses Jahr gut mit den Fahrern und die Temperaturen am Nikolaustag waren im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich milder. Außerdem war es nicht ganz so schlammig wie im letzten Jahr. Das Team von enduroXevents konnte im Vorfeld eine abwechslungsreiche Strecke stecken und hatte es geschafft das Beste aus dem schönen Gelände heraus zu holen. Schnelle Abschnitte gaben sich mit Singletrails, tiefen Rillen, engen Kehren und technisch anspruchsvollen Passagen die Klinke in die Hand, sodass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei war.

NikolausenduroX_01_14

Start Vormittagslauf 2 Takt 2 Stunden

Das Zweistunden Enduro der Zweitakter entschied Marvin Möhler vom msc Schefflenz für sich, er konnte ganze 22 Runden abspulen und sich gegen den Zweitplatzierten Niko Harass vom Team Competition Engineering durchsetzen. Dritter im Bunde wurde Stefan Reiter vom Team Bodo Schmidt Motorsport, der mit einer Zeit von 4:48,859 Minuten erstmal die schnellste Rundenzeit des Tages vorlegte.

Bei den Viertakt Piloten ging der Sieg an Lokalmatador Jens Klaus vom msc Niederwürzbach, gefolgt von SES-Racing Teamfahrer Yunus Reinert. Der letzte Platz auf dem Treppchen ging an seinen Teamkollegen Christian Peiffer. Der Sieger Jens Klaus legte über die Renndauer ebenfalls 22 Runden zurück.

Die schnellsten Senioren hätten auch bei den jüngeren Fahrern noch sehr gut mithalten können und schafften zwanzig Runden in der Zeit. Im Ziel trennten die ersten Beiden lediglich 16 Sekunden. Erwin Kaiser von den Motorradfreunden Mühlenbach konnte sich gegen Eberhard Zehnder vom Team Strassenbau Zehnder behaupten. Das Podium komplettierte Peter Staudigl vom Team EEG auf Platz drei.

NikolausenduroX_04_14

Stefan Röhler Team Black Forrest Kürbis Boys #91 Nachmittag 4 Takt 3 Stunden

Nach einer kurzen Pause wurde das Dreistunden Enduro um Punkt 13:00 gestartet. Die schnellste Rennrunde am Nachmittag ging auf das Konto von Jürg Schütz mit einer Zeit von 4:21,985 Minuten. Damit konnte er die Zeit vom Vormittag nochmals um knapp 27 Sekunden unterbieten. Ebenfalls schnell unterwegs war Pascal Springmann vom msc Marbach, der erst vor kurzem für das deutsche Junior Trophy Team bei den ISDE in Argentinien gestartet und mit einer Silbermedaille im Gepäck nach Hause gekommen war. Er markierte die zweitschnellste Zeit am Nachmittag und führte das Rennen bis kurz vor Schluss an. Ein technischer Defekt raubte ihm jedoch die Chance auf den Sieg und er wurde bis auf Platz 10 durchgereicht. Über einen Platz auf dem Podium durften sich Jürg Schütz vom GTS/Beta Swiss Team, Matthias Reichmann von MXR Racing und der Schweizer Marco Oester freuen.

Bei den Viertakt Piloten ging der Sieg an Dennis Koch vom mcc Warndt. Im Ziel hatte er einen komfortablen Vorsprung von gut zwei Minuten auf Thomas Jahn. Lukas Zehnder vom Team Straßenbau Zehnder durfte sich über den dritten Rang freuen.

Zwei Teams vom msc Marbach kämpften um die Lorbeeren in der Teamwertung. Am Ende konnten sich Luca Schäfer und Markus Kurz gegen Bernd Oppenländer und Andi Kramer durchsetzen. Nur 34 Sekunden machten im Ziel den Unterschied über Sieg und Niederlage aus. Als drittes Team kamen Markus Frank und Michael Henss ins Ziel.

 Alle Ergebnisse auf :  https://enduroxcup.wordpress.com/nikolausendurox/

NikolausenduroX_02_14

NikolausenduroX_03_14

Dominique Essig enduroXevents Team Pussy Racing #411 Nachmittag Teamwertung

!! Wir sehen uns hoffentlich am 5. 12. 2015 in Niederwürzbach wieder !!

Endurotraining auf dem Stettenring bei Künzelsau

Letztes Wochenende hatten wir noch einmal das Endurogelände “Stettenring” für zwei Trainingstage zur Verfügung. Schönstes Spätsommerwetter und harte Bodenverhältnisse verlangte den Teilnehmern vieles ab. Das Fahrerlager war gut gefüllt und alle hatten ihren Spaß.

Küau-18-10-5

Vielen Dank an unsere Helfer und an die Küchen Crew um Jochen und Vera.

Es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht – Endurofahren, nette Leute, gute Stimmung, gutes Essen, Lagerfeuer, Benzingespräche – was will man mehr?

Küau-18-10-4

Wir hoffen dass es 2015 wieder Termine gibt, bleiben dran und informieren euch so bald es Neuigkeiten gibt.

Für uns geht es jetzt zum GetzenRodeo, dann eine Woche darauf zum Melz Exdrähm und dann kommt schon bald am 6. Dezember unser nikolausenduroX in Niederwürzbach – vielleicht sehen wir bei dem einen oder anderen Rennen einige von Euch als Fahrer oder Zuschauer.

Küau-18-10-02

Küau-18-10-01

Küau-18-10-3

Küau-001

Küau-002

Training für Jedermann/-frau auf dem Endurogelände “Stettenring” in Künzelsau

Erstes  Trainingswochenende in Künzelsau leider schon vorbei. 

Trotz nicht so gutem Wetter aber toller Strecke – nicht einfach zu befahren – hat es allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. Wir wurden von Jochen und Vera Kress (Gaststätte Scholpp/ Backnang) mit Maultaschen und Gulaschsuppe verwöhnt. Vielen Dank dafür.

Auch vielen Dank an die Firma mrs Mayer aus Korntal-Münchingen (Lothar Mayer) für die Möglichkeit einige KTM Enduros der 2015 Serie testen zu können.

Vielen Dank an unsere Helfer ohne deren Engagement solche Veranstaltungen nicht möglich wären.

Wer 2014 noch auf dem Endurogelänge “Stettenring” in Künzelsau trainieren möchte sollte sich den nächsten Termin schon ganz dick im Kalender markieren !!

  • Samstag 18. und Sonntag 19. Oktober 2014

lest weiter auf ……   https://enduroxcup.wordpress.com/training-stettenring-kunzelsau/

 

So sieht es auf dem Stettenring nach unserem Arbeitseinsatz aus

Küau-15

 

und so nach dem Training

 

Training1-3

Training1-7

Training1-4

Training1-8

Training1-5

 

Am vergangenen Samstag wurden unter den TopTen des enduroXcup 2014 die letzten Punkte für die Meisterschaft vergeben. Hier schon mal die Ergebnisse. Rennbericht und Fotos stellen wir die Tage online.

Finale beim int. Flutlicht Endurocross in Vellahn

  1. Wade Young
  2. Andreas Lettenbichler
  3. Marcus Kehr
  4. Paul Bolton
  5. Manuel Lettenbichler
  6. Benny Menzel
  7. Mike Hartmann
  8. Robert Scharl
  9. Kornel Nemeth
  10. Carsten Stranghöhner
  11. Eddi Hübner
  12. Marc Risse

Von den 12 Fahrern des Finales in Vellahn haben 7 Fahrer bei einem oder mehreren Rennen des  enduroXcup 2014 teilgenommen Platz 1, 3, 4, 6, 7,8, 12 ). Wir gratulieren !!

enduroX Meisterschaft

 

pdf-Datei  enduroX Meisterschaft

enduroXcup Finale – die Wertung in Vellahn

Gewertet wird wie weit ihr kommt (Race A-B-C-D, Semi Final A-B, Final) und in welcher Zeit – Bp. 3 im Final, dann zählt hier noch die Zeit oder im Semi Final A und B auch hier zählt dann noch die Zeit – im Wertungsschema seht ihr in welchen Runden gewertet wird. Ihr bekommt also auch Punkte wenn ihr im Semi Final ausscheidet.

Punkte gibt es wie folgt:

  • Platz 1 – 30
  • Platz 2 – 28
  • Platz 3 – 26
  • Platz 4 – 24
  • Platz 5 – 23
  • Platz 6 – 22   usw.

 enduroXcup Fahrer in Vellahn

  • Robert Scharl
  • Benny Menzel
  • Jürg Schütz
  • Mike Hartmann
  • Georg Gröbmayer
  • Jens Hurlebaus
  • Matthias Reichmann
  • Thomas Schranz
  • Busty Wolter
  • Paul Bolton
  • Wade Young
  • Marcus Kehr
  • Roland Diepold
  • Mark Risse
  • Philipp Scholz
  • Marc Holder
  • Timo Jungmann

Dann rechnet mal eure Chancen aus – viel Spaß dabei

und fahrt dann entsprechend !!

Wertungsschema-eXc

Zeitplan für das Endurocross in Vellahn

 

Zeitplan-Vellahn

 

Zeitplan als pdf-Datei  Zeitplan-Vellahn

 

Wer startet vom enduroXcup in Vellahn ?

  1. Robert Scharl
  2. Benny Menzel
  3. Jürg Schütz
  4. Jan Peters – ist leider bei Trial Six Days
  5. Mike Hartmann
  6. Georg Gröbmayer
  7. Jens Hurlebaus
  8. Matthias Reichmann
  9. Thomas Schranz
  10. Busty Wolter

Fahrer mit Punkten beim enduroXcup

  • Paul Bolton
  • Wade Young
  • Marcus Kehr
  • Roland Diepold
  • Mark Risse
  • Philipp Scholz
  • Marc Holder
  • Timo Jungmann

Unter diesen Fahrern werden die letzten Punkte der Saison 2014 vergeben. Dann steht der enduroXcup Champ 2014 fest. Bleibt es Robert Scharl? Wird es Benny Menzel? Jürg Schütz möchte den 3. Platz verteidigen. Den möchten aber auch Mike Hartmann und Georg Gröbmayer. Dahinter lauert noch der nicht mehr verletzte und hochmotivierte Jens Hurlebaus.

In Vellahn starten unsere Fahrer beim int. Flutlicht Endurocross im Dettvalley auf der neu gestalteten Strecke. Los geht es um 17 Uhr mit dem Free practice. Es folgt ein Time practice. Dann wird festgelegt wer kommt in welches der 4 Start races. Für das Semi Final kann man sich direkt qualifizieren, macht den Umweg über das LCQ oder scheidet aus. Wenn man sich jetzt nicht direkt für das Final qualifiziert hat gibt es noch eine LCQ. Im Finale stehen sich die 12 besten Endurocrossfahrer gegenüber. Auf sie wartet dann ein kräftezehrendes Rennen über 10 Runden.

Dann endlich können wir die Punkte für den endruoXcup vergeben. Im Bierzelt findet die Siegerehrung des 2. int. Flutlicht Endurocross Vellahn statt und im Anschluss die Ehrung der enduroXcup Champions 2014 ….. danach Party :-))

 

image

 

 

Stand in der Endurocross Meisterschaft 2014

Die Tpofahrer werden vom mc Vellahn zum int. Flutlicht Endurocross am 13. September ins Dettvalley eingeladen. Hier werden die letzten Punkte des enduroXcup 2014 vergeben.  Es wird spannend!! Benny Menzel als Lokalmatador hat nur 7 Punkte Rückstand auf den Führenden Robert Scharl vom Team MXtreme.

Wer gewinnt die Meisterschaft 2014?

Ihr seid natürlich alle als Zuschauer herzlich eingeladen. Ein international top besetztes Fahrerfeld erwartet euch.

enduroX Meisterschaft  

Alle Fahrer mit Punkten als pdf-Datei

  10461395_692532100829520_3410492751839627114_n  

Endurocross Streckenbau im Dettvalley

  10502348_689885881094142_6287042033849496138_n  

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: